Startseite
Berichte
Über uns
Bürgerinfo
Einsätze
Ausrüstung
Ausbildung
Intern
Links
Download
Newsletter
Presse
Kinderfeuerwehr
Jugendfeuerwehr
Herzlich willkommen
auf unserer Homepage

06.08.18
F2 - Nachforderung Wärmebildkamera


02.08.18
H1Y - Person in Notlage


02.08.18
H1Y - Person in Notlage


- Das Feuerwehrspiel
- Infos zum Digitalfunkt BOS
- Projekt "herzsicheres Vellmar"
- jetzt auch auf Facebook
- Einsatzkarte 2018
- Besuchen Sie unseren Rundgang
- Notfall-Fax
- Der Film zur Feuerwehr
- "Richtiges Verhalten bei Unwetter"
 
 Feuerwehr News...mehr
BBK RSS-Newsfeed http://www.bbk.bund.de Dies ist der RSS-Newsfeed des BBK. de-de Copyright by BBK. Alle Rechte vorbehalten internet-redaktion@bbk.bund.de internet-redaktion@bbk.bund.de Newspapers Government Site Builder http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss 60 Achtung Starkregen-Hochsaison! https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/BBK/DE/2018/PM_Hochsommer_Hochsaison_fuer_Starkregen.html Jetzt das gute Wetter für Vorkehrungen nutzen Die Hitze und die Wärme haben Deutschland fest im Griff. Auch wenn es beim Blick auf vertrocknete Felder und Parks momentan schwer vorstellbar ist: im Juli und August ist Hochsaison für Starkregen und heftige Gewitter. Grund genug, das trockene Wetter und die Ferienzeit zu nutzen, um Dächer und Gebäude auf Sicherheit zu überprüfen. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe gibt Tipps, worauf man dabei achten sollte. Das Modulare Warnsystem des Bundes immer mehr verbreitet https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/BBK/DE/2018/Warnungen_Zahlen_NINA_7_2018.html Auch die Zugriffe und die Anzahl der Anwender von BBK-Warn-App NINA steigen Zum Schutz der Bevölkerung in Deutschland gibt es auch anlassbezogene Warnmeldungen. Diese betreffen beispielsweise Gefahrenlagen wie Großbrand oder Gefahrstoffausbreitung. Auch Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes oder Hochwasserinformationen gehören dazu. Seit Anfang des laufenden Jahres wurden über das Modulare Warnsystem (MoWaS) durch die Länder mehr als 500 Warnmeldungen ausgelöst. Gefahren durch Hitze https://www.bbk.bund.de/DE/TopThema/TT_2018/TT_Gefahren_durch_Hitze.html Die gegenwärtige Wetterlage in Deutschland führt zu einer Reihe von Gefahren für die Bevölkerung. Es ist auch mit Hitzegewittern zu rechnen. Das Baden birgt zusätzliche Gefahren für Kinder und Erwachsene. Und die anhaltende Hitze erhöht auch die Waldbrandgefahr. Nachfolgend geben wir Ihnen Tipps, wie Sie sich schützen können. GMLZ koordiniert deutsche Hilfe bei Waldbränden in Europa https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/BBK/DE/2018/GMLZ_koordiniert_deutsche_Hilfe_Waldbrand_Europa.html Nach ihrem Einsatz in Schweden sind die 51 Feuerwehrleute aus dem Landkreis Nienburg wieder zu Hause eingetroffen. Die Waldbrandlage in dem skandinavischen Land hat sich deutlich entschärft. Während die bodengebundenen Kräfte wieder zurück in Deutschland sind, sind die vermittelten Hubschrauber aus Deutschland nach wie vor in Schweden im Einsatz. Mikrofilm sticht auch heute noch Digitalbild: 57 Jahre Bundessicherungsverfilmung https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/BBK/DE/2018/Bundessicherungsverfilmung_seit_57_Jahren.html Es ist eine Aufgabe, die viel Geduld und Konzentration erfordert: Akte für Akte, Seite für Seite. Blättern, glätten, ablichten – die Arbeit in einer Verfilmungsstelle. Die gleiche Prozedur bereits seit 57 Jahren. So lange existiert die sogenannte Bundessicherungsverfilmung. Besonders wichtige historische Dokumente werden dabei auf Mikrofilm gesichert, um sie für die Nachwelt zu bewahren. Am 1. August 1961 nahmen die ersten Verfilmungsstellen bei den Ländern ihre Arbeit auf. Szenario-Entwicklung und Drehbuch - Interview mit dem Team Drehbuch der LÜKEX 18 https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/BBK/DE/2018/LUEKEX_18_Interview1_Drehbuch.html Für die Planung, Vorbereitung und Durchführung der LÜKEX spielt das Drehbuch eine entscheidende Rolle. Aber wie wird es entwickelt, geschrieben und zielführend aufgebaut? Und wer macht das eigentlich? Krisenbewältigung in Tunesien mit Hilfe von Wissenstransfer aus Deutschland https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/BBK/DE/2018/Tunesien_Projekt_BBK_Krisenstaebeausbildung.html Zusammen mit dem tunesischen Zivilschutz ONPC (Office Nationale de la Protection Civile) hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe erfolgreich eine Krisenstabsübung in Tunesien durchgeführt. Die Veranstaltung war Teil einer Seminarreihe des BBK, in der tunesische Offiziere als Multiplikatoren ausgebildet werden. Flottenzuwachs bei den „Rettern in Orange“ https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/BBK/DE/2018/PM_Flottenzuwachs_bei_den_Rettern_in_Orange.html Bund übernimmt zwei neue Zivilschutz-Hubschrauber Tagtäglich sind die „Retter in Orange“ bundesweit mit dem Funknamen „Christoph“ für Notfalleinsätze in der Luft. Ihr Zweck ist dabei eigentlich ein anderer: Die Zivilschutz-Hubschrauber sind Teil des Ausstattungspotenzials, das der Bund den Ländern für Katastrophen- und Zivilschutzfälle zur Verfügung stellt. Die bisherige Flotte mit 16 Zivilschutz-Hubschraubern (ZSH) wurde nun um zwei neue Maschinen verstärkt. Am 27. Juli übernahm der Vizepräsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), Dr. Thomas Herzog gemeinsam mit dem Leiter der Bundespolizei-Fliegergruppe Thomas Helbig die beiden ZSH bei Airbus Helicopters im bayerischen Donauwörth. Waldbrandgefahr in Deutschland – Verhaltenshinweise sind zu beachten https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/BBK/DE/2018/Waldbrandgefahr_in_D.html Aufgrund anhaltender Trockenheit ist die Gefahr von Waldbränden und Graslandbränden in Deutschland aktuell hoch. Die vom Deutschen Wetterdienst veröffentlichten Karten weisen flächenhaft hohe oder sogar sehr hohe Werte auf. Rauchmelder - Lebensretter https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/BBK/DE/2018/Rauchmeldertag_13_Juli_2018.html Freitag, der 13. Juli gilt als Rauchmeldertag. Auch das BBK will darauf hinweisen, dass Rauchmelder beim Entstehen eines Feuers in den Wohn- und Arbeitsräumen Leben retten können. Worauf Sie aus der Sicht des Bevölkerungsschutzes achten sollten, erfahren Sie aus den anschließenden Informationen.
 
Impressum Kontakt Copyright ©2000 - 2018 Feuerwehr Stadt Vellmar · Besucher: